Mittwoch, 26. Februar 2014

Having a bath with the Vintage Flaneur


Es freut mich, dass ihr alle mindestens genauso gespannt auf meine Fotos im kommenden Vintage Flaneurs seid wie ich es bin. Ich bin wirklich schon unglaublich gespannt, auch wenn es nur wenige Bilder sind um einen Artikel zu illustrieren und keine der ganz großen Fotostrecken. Aufregend ist es trotzdem. Wer genau hinschaut, der kann mich allerdings auch schon in der aktuellen, dritten Ausgabe des Flaneurs finden. Wie, ihr habt mich nicht entdeckt? Bevor jetzt alle wie verrückt losblättern, sollte ich euch wohl sagen, dass ich es nicht in Bild, sondern lediglich in Textform ins aktuelle Magazin geschafft habe. So allerdings ganze zwei mal. Zwei Artikel von mir wurden abgedruckt, einen kennen gewissenhafte Leser meines Blogs sogar schon. Es sind meine Gedanken zum Valentinstag, die ich hier ja vor einigen Wochen veröffentlicht habe. Der zweite Artikel stellt die überaus interessante Ausstellung Glanz und Grauen vor. Diese beschäftigt sich mit der Rolle von Kleidung im dritten Reich und ist dieses Jahr noch in Euskirchen zu sehen. Doch nicht nur meine Artikel machen den neuen Flaneur absolut lesenswert, sondern auch die vielen anderen Themen wie "Plauener Spitze", "Die goldenen 20er", "Marlene Dietrich" oder "Die Nassrasur". Und weil das alles so toll ist, hab ich mir an dem Tag als mein Exemplar des Flaneurs ankam erstmal eine Badewanne eingelassen und mich mit diesem tollsten aller Magazine zusammen mit einer Menge Schaum zurück gezogen.

Habt ihr denn alle schon die dritte Ausgabe des Vintage Flaneurs bestellt? Und wie habt ihr sie genossen?



Montag, 24. Februar 2014

Sunrise


Heute bin ich etwas früher als gewöhnlich ausgestanden um ein paar tolle Fotos während dem Sonnenaufgang für euch zu machen. Ich liebe es, wenn überall noch Frost auf den Gräsern ist, das sanfte Licht der aufgehenden Sonne aber schon langsam über den Hügel in mein Tal kommt...Der neue Mantel macht sich echt gut auf den Bildern. Bisher bin ich wirklich zufrieden mit ihm, er scheint gut verarbeitet und zieht definitiv die Blicke auf sich. Allerdings ist er schon etwas dünner als ich gedacht hatte. Wenn man ihn mit dem Ashley-Mantel vergleicht, spürt man den Unterschied allein schon im Gewicht. Bei Minus 10 Grad müsste man also schon noch was recht Dickes drunter ziehen. Seinen Effekt verfehlt er aber trotzdem nicht. Am Freitag hatte meine Hintern den Sitz in der Bahn noch nicht ganz berührt, da hatte mich bereits eine Frau auf den Mantel angesprochen. Wem es also nicht gefällt im Mittelpunkt zu stehen, der ist mit diesem Mantel ganz schlecht bedient.













Sonntag, 23. Februar 2014

Auburn dress and a day with the Vintage Flaneur


Ihr Lieben, ich hatte ein richtig aufregendes Wochenende! Also eigentlich war vor allem der Samstag aufregend. Den habe ich nämlich überwiegend in Bonn beim Vintage Flaneur verbracht. Es stand ein Shooting an und dafür wurden meine helfenden Hände verlangt. Die Chefredakteurin Miriam und ich kennen uns ja aus dem Studium, weshalb ich den Werdegang des Flaneurs von Anfang an verfolgt habe. Wie ihr vielleicht wisst, wurden ich und mein Blog ja auch direkt in der ersten Ausgabe vorgestellt und für die aktuelle Ausgabe, zu der ich euch morgen einen Post schreiben werde, habe ich gleich zwei Artikel beigesteuert. Ich finde das Projekt wundervoll, daher unterstütze ich Miriam und das Team immer wieder gerne. Einige Tage vorm Shooting fragte Miriam mich dann noch, ob ich nicht vielleicht Lust hätte selbst Model zu stehen. Ihr fehlten noch ein paar Fotos um einen Artikel adäquat zu illustrieren. Das könnte man ja durchaus noch am Samstag einschieben. Ich habe noch nie vor einer professionellen Kamera gestanden, war aber trotzdem direkt Feuer und Flamme. So eine Erfahrung kann man sich einfach nicht entgehen lassen. Also ging es gestern morgen dann mit Sack und Pack nach Bonn. Dort lernte ich beim gemeinsamen Frühstück Fotograf, Models und Visa kennen. Die Atmosphäre war ganz großartig. Vorn vornherein haben wir uns prima verstanden und ich hab jetzt ein paar Facebook- und hoffentlich auch Real-Life-Freunde mehr. Besonders habe ich mich gefreut, Eliza Dotlittle kennen zu lernen. Wir hatten schon das ein oder andere Mal über diesen Blog oder Instagram Kontakt gehabt, doch persönlich haben wir uns noch nie gegenüber gestanden. Ich wusste gar nicht, dass sie auch zum Shooting dort sein würde. Deshalb war ich umso begeisterter als sie plötzlich vor mir stand. Ich liebe es Menschen persönlich kennen zu lernen, die ich bislang nur aus dem Internet kannte, vor allem, wenn das ganze gleich in eine freudiges Umarmen und Knuddeln ausartet. Seltsam wie man nur durch Fotos und kurze Texte schon so eine Verbindung zu einem Menschen spüren kann. In natura fand ich Liz dann sogar noch sympathischer. Ich hoffe wir können uns bald mal wieder sehen. Doch auch mit den anderen Beteiligten habe ich mich an diesem Tag ganz grandios verstanden: Lisa von Redtro-Fotografie, den überaus sympathischen Fotografen Heiko Kalweit, der mit seinen lieben Komplimenten das Model in mir zum Vorschein gebracht hat, Josephine Blossom und Tilly Benesch. Wir haben viel gelacht und trotzdem noch echt produktiv gearbeitet. Ich kann euch hier natürlich nicht zuviel verraten aber ihr könnt euch auf eine echt tolle nächste Ausgabe freuen!

Heute waren wir dann auf einem 60ten Geburtstag eingeladen. Erinnert ihr euch noch an den Post von neulich, in dem ich von einem neuen Kleid schrieb, es euch aber nicht zeigen konnte, weil es an dem Tag so furchtbar windig war? Nein? Dann schaut hier noch mal nach. Das Kleid ist von H&M und ich hab es schon vor recht langer Zeit mal in schwarz und grau dort im Sale erstanden. Der Stoff ist schön stretchig, weshalb es perfekt für den Alltag ist. Deshalb MUSSTE ich es auch einfach noch in rostbraun haben. Fündig wurde ich bei Kleiderkreisel. Ach ich liebe Schnäppchen!


Dress: H&M via Kleiderkreisel
Shoes. Deichmann
Belt: Orsay

Donnerstag, 20. Februar 2014

In love with Anastasia


ER IST DAAAA!!!! Mein toller neuer Mantel ist heute endlich angekommen. Eigentlich ging der Versand recht schnell aber es kam mir wie eine Ewigkeit vor. So ist das eben manchmal, wenn man sehnsüchtig auf etwas wartet. Ich hab heute sogar eine Rekordzeit beim Laufen hingelegt aus Angst den Paketboten zu verpassen. Er kam dann aber natürlich erst einige Stunden später.Egal, Hauptsache mein Mantel ist endlich da. Am besten gefällt mir an ihm, dass er so wandelbar ist. Das Cape kann man abnehmen und es auch ganz toll allein zu einem schönen Kleid tragen. Apropos Kleid. Das gute Stück ist ebenfalls neu. Also nicht richtig neu, denn ich hab es gebraucht bei Kleiderkreisel gekauft. Die Farbe ist ein Traum und harmoniert ganz perfekt mit dem Cape. Kleidungstechnisch bin ich zur Zeit also rundum glücklich!




Coat: Collectif Clothing via Miss Mole
Dress: C&A via Kleiderkreisel
Shoes: Deichmann
Hat: Collectif Clothing

Montag, 17. Februar 2014

And the winner is...


Es wird Zeit die Gewinnerin des Giveaways zu verkünden, das ich anlässlich des zweiten Geburtstags dieses Blogs veranstaltet habe. Zuerst will ich mich aber für die vielen ganz lieben und konstruktiven Kommentare bedanken. Ich werde mir eure Wünsche zu Herzen nehmen und mich z.B. unter anderem mal an ein Haartutorial begeben.



Jetzt will ich euch aber nicht länger auf die Folter spannen. Minutiös habe ich jeden Namen auf einen Zettel
geschrieben und mir dabei einem ordentlichen Krampf in der Hand zugezogen. Jaaa, so leide ich für euch!!! Alle Zettel ab in den rosa Hut, ordentlichen durchmischen und mit geschlossenen Augen einen Namen ziehen. Und auf dem Zettel stand...*trommelwirbel... Blush and Bow!!! Herzlichen Glückwunsch, meine Liebe, du hast das bezaubernde Jazzafine Hütchen gewonnen! Sobald du mir deine Adresse an Betty.Bow@web.de geschickt hast, geht das gute Stück alsbald auf die Reise zu dir.


Sonntag, 16. Februar 2014

Last sunday walk before the new coat


Na, wie war euer Valentinstag? Bei uns war es wirklich sehr schön. Wie wir es erwartet hatten, war es ein richtig gemütlicher Abend mit der Familie. Das haben wir lange nicht mehr gemacht und es wurde wirklich wieder Zeit dafür. Es gab wunderhübsche Rosen und Tulpen und einen einen Haufen Komplimente fürs Essen. So muss es sein. Die schönste Überraschung gab es allerdings schon am frühen Freitagvormittag. Eigentlich schenken meine bessere Hälfte und ich uns nichts zum Valentinstag, denn wir machen uns meist einfach so ab und an mal eine Freude. Wenn einer dem anderen etwas schenken möchte, dann ist das natürlich okay und wird freudig aufgenommen aber es ist keine Verpflichtung. Nun hatte am Freitag einer meiner Lieblingsonlineshops, nämlich Miss Mole, nochmal 14 Prozent Valentinsrabatt rausgehauen. Seit Monaten schon schwärme ich für einen Collectif-Mantel, der unter anderem dort im Sortiment ist. Das gute Stück war mir alles in allem aber echt zu teuer.Vor kurzem ging der Mantel dann in den Sale aber auch dann war er noch nicht auf meinem finanziellen Niveau. Es juckte mich aber doch ordentlich in den Fingern. Eine erste Krisensitzung mit Schatzi war die Folge. Wir waren uns allerdings einig, dass man nicht alles um jeden Preis haben muss. Der erneute Rabatt anlässlich des Valentinstages änderte dann aber alles. Die magische Grenze war überschritten und bevor ich mir wieder den Kopf über meine Finanzlage zerbrach, sprach meine bessere Hälfte die magischen Worte: "Günstiger wird er wohl nicht mehr. Wäre das nicht was zum Valentinstag?". Ich darf also alsbald den Anastasia Mantel in blau mein Eigen nennen.
Selbstverständlich werde ich mein anderes geliebtes Schätzchen deshalb nicht einmotten und heute war auch gewiss nicht der letzte Sonntagsspaziergang zu dem ich den tollen Ashley Mantel mit den schnieken Leofell ausgeführt habe aber eben dieses auffällige Fell passt nicht immer und in jeder Situation. Da ist der blaue Mantel mit dem schwarzen Fell doch ein wenig schlichter, wenn auch gleichzeitig nicht im geringsten weniger elegant. Welcher Mantel zu welcher Gelegenheit Verwendung finden wird, zeigt sich dann in ein paar Tagen. Ich freu mich auf jeden Fall schon sehr!
Das Wetter war bei uns heute sehr wechselhaft. Es regnete viel aber immer wieder schob sich die Sonne zwischen den Wolken hervor. Da hielt es uns dann nicht mehr auf der Couch und wir fuhren zu einem unserer Lieblinscafès. Es ist sehr klein, man hat aber das Gefühl in einem Wohnzimmer zu sitzen. Dazu sind die selbstgemachten Kuchen und Torten einfach grandios! Meine Haare habe ich mir auf die Schnelle mit Hilfe eines Duttrings mit Druckknopf gemacht. Man kann den Ring also zur Rolle machen und rollt die Haare dann einfach ein. Gefühlte tausend Nadeln später hält der ganze Spaß dann auch. Mit ein bisschen Übung ist das auch echt schnell gemacht.




Samstag, 15. Februar 2014

Schoolgirl


Müsst ihr bei weißen Kragen, die aus einem Pullover oder einem Cardigan rausschauen, auch immer an so klischeehafte Schuluniformen denken? Ich hab wohl zu viele schlechte Filme gesehen, denn im "echten" Leben bin ich mit sowas nie wirklich in Berührung gekommen. Dunkel erinnere ich mich an Diskussionen in der achten Klasse ob Uniformen das Leben nicht erheblich erleichtern würden. Damit konnte man bei mir damals allerdings gar nicht punkten. Man kann doch einem kleinen Gothic-Girl nicht erzählen, dass es besser sei, wenn sich alle gleich kleiden. Ich war damals und bin auch heute noch eine große Verfechterin von Individualität, auch wenn sich mir der Sinn von Schuluniformen zur Prävention von Marken-Mobbing schon erschließt. Das war bei uns aber nie so ein großes Thema, was wohl daran liegt, dass ich auf dem Land wohne. Keine Ahnung wie die heutige Jugend das handhabt aber in meiner Teeniezeit waren Marken zwar ein Thema aber es hielt sich wirklich in Grenzen. Nicht dass ich viele Fans gehabt habe hätte, so mit meinen schwarzen Röcken, Corsagen und Nietenarmbändern, aber meine Mama hat mich in meiner modischen Entwicklung immer unterstützt und das hat mir die Stärke gegeben mich auch gegen die anderen durchzusetzen. Auf die Meinung anderer bezüglich meiner Kleidung habe ich nie viel gegeben und so hab ich mich zu einer starken jungen Frau entwickelt, die ihren eigenen Stil lebt.


Skirt: H&M via Kleiderkeisel
Blouse: Charles Vögele
Cardigan: Takko
Shoes: Deichmann
Bag: Don´t remember the brand

Freitag, 14. Februar 2014

Happy Valentines Day!


Ihr Lieben, ich wünsche euch allen einen wunderschönen Tag und hoffe ihr zelebriert die Liebe auf eure ganz individuelle Weise! Lasst euch nicht von gesellschaftlichen Zwängen unter Druck setzten, sondern nehmt diesen Tag einfach locker. Niemand schreibt euch vor, was ihr tun oder empfinden sollt, aber warum soll man nicht einfach einen Tag der Liebe widmen? Ich finde den Gedanken schön. Meine bessere Hälfte und ich feiern die Liebe indem wir unsere Eltern heut Abend zum Essen zu uns einladen. Es gibt Lasagne, Salat und zum Nachtisch Vanilleeis mit heißen Himbeeren. Das Kleid kennt ihr schon von meiner Weihnachtswunschliste. Ich wollte es wirklich aus tiefstem Herzen haben und mein Männe hat es mir dann tatsächlich unter den Weihnachtsbaum gelegt. Mit seinen entzückenden Herzknöpfen ist es einfach perfekt für den Valentinstag. Ich liebe Kitsch!!!







Mittwoch, 12. Februar 2014

Vintage Events: Lani's Rock'n Vintage Tauschmarkt




Wie ich ja im Dezember schon mal angekündigt habe, wird es eine neue Kategorie hier auf dem Blog geben. Unter dem Titel "Vintage Events" will ich euch in erster Linie auf interessante Veranstaltungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz hinweisen. Der erste Veranstaltungstipp in dieser neuen Kategorie geht an die Österreicherinnen unter euch. In Linz findet nämlich im kommenden April der 2. Lanis Rock´n Vintage Tauschflohmarkt statt. Das ganze soll auf die Dauer sogar regelmäßig stattfinden. Das sagen die Veranstalterinnen:

"Die Idee dahinter ist das wir uns von der Maße des 
"normalen" Kleidertauschs abheben wollen, gerade für "unseresgleichen" 
ist es doch etwas schwieriger geeignete Tauschartikel zu finden."

Ich kann natürlich nicht selbst teilnehmen, weil Österreich nicht direkt bei mir um die Ecke liegt, aber ich wurde von einer ganz lieben Leserin auf die Veranstaltung aufmerksam gemacht. Hoffentlich erscheint ihr zahlreich, denn von solchen Möglichkeiten Kleidung zu kaufen, Kontakte zu knüpfen und Spaß zu haben gibt es einfach zu wenige. Deshalb muss man das unterstützen!



Wenn ihr einen guten Tipp für diese Kategorie habt, dann mailt mir diesen doch einfach an Betty.Bow@web.de

Montag, 10. Februar 2014

2nd Blog-Anniverary + Giveaway




Kinners, das ist mir ja jetzt schon leicht peinlich aber ich hab gestern doch tatsächlich völlig den zweiten Geburtstag meines Blogs vergessen. Shame on me!!! Und das, obwohl ich mir schon vor Monaten die ersten Gedanken drum gemacht habe wie ich diesen Tag mit euch zusammen begehen will. Nun aber zu der von mir sorgsam vorbereiteten Ansprache:

Als ich vor zwei Jahren diesen (dieses? das werde ich wohl nie lernen) 
Blog gestartet habe, wusste ich nicht wohin mich das ganze bringen würde.
 Zugegebenermaßen hab ich in diesem Moment wahrscheinlich
 gar nicht weiter nachgedacht, sondern einfach drauf los getippert.
 Die letzten zwei Jahre mit euch waren einfach sehr schön. 
Ja, ich sollte wohl wirklich eure Beteiligung an dem ganzen Projekt hervorheben.
 Das Schreiben macht mir unglaublich Spaß aber das beste an der Sache seid definitiv ihr.
 Eurer Feedback zaubert mir immer wieder ein Lächeln aufs Gesicht. 
Ich bin schon sehr gespannt, wo die nächsten Jahre uns zusammen noch hin bringen werden. 

Na, war das nicht fein? Ein wenig emotional aber es kommt wirklich von Herzen. Und weil ihr tatsächlich das beste an diesem Blog seid und ich das nicht nur so sage, hab ich ein kleines Dankeschön-Gewinnspiel vorbereitet. Ich habe für euch... *trommelwirbel*... ein total süßes Headpiece von Jazzafine, das ihr unten auf den Bildern sehen könnt! Na, ist das was? Und was müsst ihr nun tun um die Chance auf diesen tollen Gewinn zu bekommen? Ich möchte gerne euer Feedback zu meinem Blog haben. Was mögt ihr? Was nicht? Was würdet ihr zukünftig gern hier sehen?

  • Schreibt unter diesem Post einen Kommentar mit eurer Meinung zu meinem Blog. Wer keine Meinung abgibt oder beleidigend wird, nimmt nicht am Gewinnspiel teil. 
  • Ihr solltet Leser meines Blog sein. Egal ob über GFC, Bloglovin, Facebook oder sonstwie. Neue Leser sind selbstverständlich willkommen. 
  • Falls ihr mir nicht über GFC folgt, dann könnt ihr natürlich anonym kommentieren, gebt dann aber bitte euren Vornamen und den Anfangsbuchstaben eures Nachnamens an, da ich den Gewinner hier auf dem Blog eindeutig bekanntgeben möchte. Wer völlig anonym bleiben möchte, kann sich gern auch einen Nicknamen ausdenken. Ihr müsst eure E-Mail-Adresse also nicht angeben.
  • Ihr solltet über 18 sein. 
  • Eigentlich versteht es sich von selbst aber ich sags trotzdem mal: Es ist nur ein Kommentar pro Person zulässig.
  • Das Gewinnspiel läuft vom 10.02.14 10:00 bis 17.02.13 10:00. Den Gewinner gebe ich dann so schnell wie möglich hier auf dem Blog bekannt.




Sonntag, 9. Februar 2014

Windy


Eigentlich wollte ich heute Fotos von meinem neuesten Kleid, das ich bei Kleiderkreisel ergattert habe, machen aber es war draußen so unglaublich windig und kalt, dass ich es einfach nicht über mich gebracht habe den Mantel und den Schal auszuziehen. Es ging einfach absolut nicht. Ganz und gar nicht. Es war sooooo kalt!!! In der Hinsicht bin ich eine absolute Mimose. Wenn ich friere, dann ist es auch gleich um meine gute Laune geschehen. Deshalb ist es mir auch reichlich schwer gefallen überhaupt ein halbwegs nettes Gesicht für die Kamera zu machen. Im Endeffekt sind lediglich zwei brauchbare Bilder heraus gekommen. Heute war einfach nicht mein Tag. Naja, es wird bestimmt nochmal ein Tag kommen, an dem der Wind mich nicht völlig mürrisch macht. Und dann zeige ich euch das Kleid ganz in Ruhe und ohne Stress.




Mittwoch, 5. Februar 2014

The Orange Lipstick Drama


Ich wusste ja gleich, dass es ein Risiko ist einen orangen Lippenstift zu kaufen aber weil Dita drauf stand, hab ich einfach mal alle Bedenken über Bord geschmissen. Ich schwärme ja schon lange für die Lippenstifte, welche die unglaubliche Göttin des Burlesque mit Artdeco heraus gebracht hat. Sie sind matt, halten toll und sind in ganz wundervollen Farben auf den Markt gekommen. Stück für Stück habe ich mir mittlerweile 10 (!!!) gekauft. Nun musste es dann auch noch die Nummer 607 mit dem klangvollen Namen "Bonbon" sein. Stolz aber ein wenig unsicher stellte ich ein Foto von mir mit meiner neuen Errungenschaft auf Instagram ein. Leider hatte ich einfach drauf los geknipst und kein bisschen auf einen guten Winkel oder das Licht geachtet. Außerdem hatte ich einen sehr anstrengenden Tag hinter mir, der ordentliche Schatten unter meinen Augen hinterlassen hatte. Es kam also wie es kommen musste: keinem gefiel der neue Lippenstift und ich war ganz schön geknickt. Aber ich habe mich nicht unterkriegen lassen, habe mich heute ordentlich geschminkt, für die rechte Beleuchtung gesorgt und dann ein paar Fotos geschossen, die "Bonbon" gerecht werden. Jetzt kommt sie, die Frage aller Fragen: Wie findet ihr meinen neuen Lippenstift?






Sonntag, 2. Februar 2014

Oh my deer!


Ach, was war wieder ein schöner Sonntag! Und so mild! Wir waren heute in Troisdorf an der Burg Wissem spazieren. Direkt dahinter befinden sich zwei Wildgehege, was mich in regelrechte Verzückung versetzt hat. Ich fühlte mich wieder wie ein kleines Kind, das den großen, wilden Tieren nahe sein darf. Das war ein wirklich sehr schönes Gefühl!





Samstag, 1. Februar 2014

I got high hair


Heute gibt es mal einen etwas dramatischen Look. Ich wollte eine solche Frisur mit einem großen Dutt oben auf dem Kopf schon lange mal ausprobieren aber meine Haare waren noch zu kurz. Heute hats gepasst. Yippieh!!! Es sieht wirklich sehr elegant aus aber es ist andererseits auch sehr ungewohnt. Mit Dutts arbeite ich ja schon länger aber so einen großen hatte ich noch nie auf dem Kopf. Die Frisur passt allerdings PERFEKT zu dem aufwendigen Fascinator, den meine Mama mir zu Weihnachten geschenkt hat. Ich hoffe ich habe bald mal eine Gelegenheit diese tolle extravagante Kombi zu tragen.





Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...