Montag, 6. Oktober 2014

Vienna


links: Wiener Oper                                                      rechts: Hofburg

Wie versprochen kommen hier die Eindrücke von meinem wunderbaren Trip nach Wien. Ihr müsst allerdings mit einfachen Handybildern vorlieb nehmen, weil ich mich dagegen entschieden habe meine Kamera mitzunehmen. Das war auch gut so, denn auf dem Hinflug ging prompt mein Koffer verloren und da wäre das sperrige Stück sicherlich drin gewesen. Es war also eine gute Entscheidung sie daheim zu lassen. So hatte ich keine Wertgegenstände in meinem Koffer und musste mir erstmal keine großen Sorgen machen. Aufgrund mangelnder Kleidung ging es also am ersten Tag erstmal in die Stadt zum Shoppen. Ich sags euch, ich war sicherlich im schönsten H&M ever!!! Mit goldenem Aufzug mit Malereien... *schwärm* 


Semperdepot

Gut gekleidet konnte es dann am nächsten Tag zur eigentlichen Veranstaltung gehen. Der Vintage Salon Vienna fand im wunderschönen Semperdepot statt. Dieses traumhafte Gebäude ist selbst für Wiener Verhältnisse etwas Besonderes und das will bei all den tollen alten Häusern dort schon wirklich was heißen. Während wir unseren Stand aufbauten gab es erstmal ein großes "Hallo" mit vielen alten Bekannten z.B. von Vecona Vintage, Frieda&Elly, Marianna Deri, Anna C. Menzel und Gracy Q. Auch sie waren alle extra aus Deutschland angereist um sich in Wien den Vintage-Fans zu präsentieren. Doch es gab noch viele, viele weitere Aussteller, die ich gar nicht alle aufzählen kann. Meine besonderen Highlights waren aber definitiv Irina Hofer, Goldstück Vienna, Edita Rosenrot und Bestechend Schön! Hoffentlich hab ich jetzt niemand Tolles vergessen. Es gab einfach so unglaublich viel zu sehen!


links: Messebereich                                                          rechts: Goldstück Vienna

Das Beste an der Messe waren aber die Kunden. Ich habe selten so viele unterschiedliche Arten Vintage zu leben gesehen. Die Wiener haben scheinbar einen ganz normalen und alltäglichen Zugang zu Vintage. Das merkt man schon, wenn man durch die Stadt läuft. Wo man in manch anderen Städten durch die Kleidung Aufmerksamkeit erregt, bleibt der Wiener beim Retrolook echt cool. Für ihn/sie gibt es scheinbar keinen Grund deshalb aus der Fassung zu geraten. Neben dem tollen Umgang mit Vintage waren die Besucher der Veranstaltung aber vor allen Dingen unglaublich nett. Wir haben unzählige, interessante Gespräche geführt und durften sogar das ein oder andere Fanfoto schießen. Es war herrlich! Wir kommen gerne wieder!
Ach ja, mein Koffer ist letztlich einen Tag vor Abflug wieder zu mir zurück gekehrt. Besser spät als nie!

Kommentare:

  1. Would adore visiting Vienna!
    Xxx

    Http://lornasharp.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  2. wenn es um vintage geht sind, glaube ich, fast alle anderen länder der westlichen wwelt weiter als deutschland ... reden wir erst gar nicht über mode.
    das semper depot sieht großartig aus ... würd ich auch gern mal sehen ...

    AntwortenLöschen
  3. Ich wollte schon immer mal nach Wien, muss eine tolle Stadt sein.
    Ich habe auch oft das Gefühl, dass Deutschland besonders verklemmt/festgefahren ist, was Mode/Stil angeht.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...