Samstag, 30. November 2013

First Christmas Market


Dieses Wochenende gibt es den jährlichen Weihnachtsmarkt in unserer kleinen Kreisstadt. Weil sie wirklich sehr sehr klein ist, dauert der Markt auch nur dieses eines Wochenende. Für mich war es der erste der Saison und es werden bestimmt noch weitere folgen. Der in Bonn ist immer ein absolutes Muss, weil ich diese Stadt einfach liebe. Außerdem fahr ich mit einer Freundin gern nach Aachen. Dorthin gehts vor allem wegen der unglaublich leckeren Printen. Jede kauft dann immer eine gemischte Tüte Weichprinten für sich und eine für die Heimfahrt im Zug. Zuhause angekommen ist uns zumeist kotzübel. Eine wirklich schöne Tradition!





Dress: H&M
Cardigan: Orsay
Belt: Promod
Coat: Collectif Clothing via Lucky Lola
Headpiece: Jazzafine

Donnerstag, 28. November 2013

My favorite TV-Fairytale


Heute gibt es mal etwas, das nicht mal ansatzweise etwas mit den 50er, Pin-Up, Burlesque oder einem meiner sonstigen Themen zu tun hat. Ich denke aber der erwähnte Film gehört für viele von euch genauso zur Vorweihnachtszeit wie für mich. Die Rede ist von "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel". Diese wunderschöne Verfilmung des Märchenstoffes der Gebrüder Grimm durch die DEFA verzaubert seit den 1970er Jahren immer wieder aufs neue die Herzen der Fernsehzuschauer (vermutlich vor allem der weiblichen). Auch ich bin ganz dem Kitsch verfallen und freue mich jedes Jahr aufs neue in der Zeit vor Weihnachten, am liebsten noch am Heiligabend, ihn zu sehen. Diese Funktion erfüllt für meinen Freund "Der kleine Lord". Ich kann nur hoffen, dass wir die Filme nicht zur gleichen Zeit sehen wollen.

Ich bin übrigens ein so großer Fan von "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel", dass wir bei unserem Besuch in Dresden im April diesen Jahres noch zu Schloss Moritzburg, einem der Drehorte, fahren mussten. Da waren mir dann aber im Endeffekt zu viele Touries. Ich hatte einfach keine Lust mich in eine endlos lange Schlange einzureihen und für die Ausstellung Tickets zu kaufen. Zum Glück konnte man aber auch so ein klein wenig im Erdgeschoss des Schlosses rumlaufen. Das beste aber war natürlich die Treppe an der Aschenbrödel ihr Pferd Nikolaus festbindet als sie auf den Ball geht.

Vor einiger Zeit bin ich auf Facebook über eine Seite gestolpert, die sich nur mit den alten DEFA-Märchen befasst und auch immer die aktuellsten Sendetermine parat hat. Dort hab ich dann für euch (und natürlich für mich) eine Grafik abgezwackt, damit all meine deutschen Leser, die ebenfalls Fans des Films sind, keinen Termin in der Vorweihnachtszeit verpassen. Ich werde wohl am 24.12. um 11 vorm Fernseher sitzen. Und ihr?

Quelle

Dienstag, 26. November 2013

Book-Review: Rock´a´bella



Heute hab ich mal etwas ganz anderes für euch. Zumindest ich begebe mich auf unbekanntes Terrain. Heute geht es nämlich ums Schneidern und davon hab ich ja bekanntlich absolut keine Ahnung. Die netten Menschen von Edition Fischer haben mir das Buch "Rock´a´bella - Schnitt für Schnitt zur selbst genähten Kollektion" zugesendet, damit ich es mir ansehe und euch davon berichte. Da ich ohnehin schon häufig mit dem Gedanken gespielt habe mit dem Nähen anzufangen, war ich total gespannt. Und ich wurde nicht enttäuscht. Auf etwas über 200 Seiten wird man Schritt für Schritt ins Retro-Nähen eingeführt. Das Buch basiert auf dem Blog der Amerikanerin Gretchen Hirsch, die dort bereits seit einigen Jahren ihre Liebe für Nähen und Vintage verbindet. Neben Grundlagen wie Passform und Größen über Stoffkunde bis Säumen oder dem Überziehen von Knöpfen mit Stoff finden sich außerdem 10 Schnittmuster in Originalgröße. Für einen Laien wie mich also ideal um sich in aller Ruhe Stück für Stück ans eigene Retro-Kleidungsstück zu tasten. Das Buch eignet sich aber nicht nur zum Lernen, sondern auch zum Schmökern da neben dem eigentlichen Nähen auch "Inspirierende Designer" oder Shapewear thematisiert werden. Ich hab jetzt auf jeden Fall richtig Lust mich an die Nähmaschine zu werfen... vielleicht sollte ich mir vorher aber erstmal eine kaufen. Hat eine von euch da vielleicht einen bezahlbaren Tipp für mich?







Rock´a´bella - Schnitt für Schnitt zur eigenen Kollektion
Ringbuch mit versteckter Bindung
220 Seiten plus Schnittmusterbögen
Format 22x24
29,90€

Sonntag, 24. November 2013

Event: Rock´n´Vintage


Wie ich euch ja bereits angekündigt habe, war ich heute auf dem Rock´n´Vintage in Köln, einem Indoor-Flohmarkt mit Musik ganz im Stil der 50er. Mein Männe und ich sind mit dem Zug angereist. Das ist für uns die einfachste Art zu reisen, vor allem weil ich ihn am Wochenende auf mein Studiticket mitnehmen kann. Und nach Köln mit dem Auto halte ich für ein gruseliges Unterfangen. Ich bin eben eindeutig kein Stadtkind. *g* Angekommen in Köln musste ich mich deshalb erstmal orientieren und war schon ziemlich verwirrt als mein Schatz zwei wunderhübsch gestylte junge Frauen entdeckte. "Die wollen doch bestimmt auch da hin." Ja, Kleidung und Frisur ließen darauf schließen also nichts wie hinter her. So fanden wir die Location dann auch ohne weitere Probleme. Dort stießen dann auch Miss Twinkle und ihr Göttergatte zu uns. Zusammen ging es rein und sofort war ein großes "Hallo" im Gange, denn direkt am Eingang hatte das entzückende Fräulein Dovermann einen Stand an dem es den Vintage Flaneur präsentierte. Überhaupt waren so einige bekannte Gesichter unterwegs. Das Event wurde wirklich sehr gut angenommen und irgendwann konnte man vor lauter Shoppinwütigen kaum noch treten und um einige der Vintageschätzchen, die angeboten wurden, musste man sich fast schlagen. Ich habe allerdings wegen Weihnachten absolutes Shoppingverbot, das ich schweren Herzens auch eingehalten haben. Kurz bevor wir gehen mussten, durfte ich dann auch noch die Veranstalterin des Events persönlich kennen lernen. Leider drängte da aber schon die Zeit, denn wir wollten unsere Bahn nicht verpassen. Ich hoffe sehr, dass sich das Gespräch bei einer anderen Gelegenheit fortführen lässt.



Kleiderschrankzwillinge!!!

Dress: C&A via Kleiderkreisel
Pullover: Gift by mother/No Name
Shoes: Deichmann
Bag: Jumex
Coat: Collectif Clothing via Lucky Lola
Headpiece: Jazzafine

Samstag, 23. November 2013

New Design: Just black and grey


Oh man, ich komm mir gerade total irre vor! Ich hab allen Ernstes ganz allein am Blogdesign geschraubt. Das macht mich echt total unsicher! Ich hab schon länger überlegt, ob ich ein farblich schlichteres Design nicht besser und klarer ist. Mein Gedanke war, dass die Bilder wohl so besser rüber kommen. Sicher bin ich mir da nun aber nicht mehr. Eigentlich finde ichs schön aber es ist so ungewohnt ohne Farbe.
Was meint ihr??? Gut oder langweilig??? 



Donnerstag, 21. November 2013

Jazzafine - Pieces full of verve





Da wir hier ja in letzter Zeit häufiger das Thema Hütchen hatten, stelle ich euch heute einen wunderbaren Onlineshop vor: Jazzafine! Der Name könnte der ein oder anderen unter euch bereits etwas sagen, denn er geistert in letzter Zeit über verschiedene Blogs. Und das aus gutem Grund. Die Designerin Carolina Bejenar fertigt unter diesem Namen ganz entzückende, individuelle Kopfbedeckungen für jede Gelegenheit egal ob Hochzeit, Party oder Freizeit. Neben Schuhclips, Oktoberfesthüten und Haarbändern im Stil der 20er Jahre kreiert sie unter anderem auch passende Loopschals zum Hütchen. So kann man sich vor allem jetzt in der kalten Jahreszeit ein tolles stimmiges Outfit zusammen stellen. Carolina ist außerdem eine unglaublich nette Frau, die ihr auch bei Sonderwünschen gern anschreiben könnt. Von der Qualität, den Farben, den Stoffen und der Auswahl bin ich absolut überzeugt und ich werde euch am Sonntag bereits ein Tragefoto von einem der tollen Stücke zeigen, denn es ist Bestandteil meines Outfits für den Rock´n´Vintage. À propos, wen von euch sehe ich denn eigentlich da?







Mittwoch, 20. November 2013

Christmas Wishlist


Schon seit ein paar Jahren fertige ich zu Weihnachten und zu meinem Geburtstag eine Wunschliste an. Eigentlich mag ich es ja lieber, wenn man mir etwas schenkt, das man sich selbst ausgedacht hat, aber da Mama und Männe chronisch ratlos sind... naja da muss man halt reagieren bevor man nachher einen Haufen Socken unterm Baum liegen hat. Also such ich einige Wochen vorher immer ein paar Sachen raus, die ich gern hätte und packe sie auf eine Liste. Preislich geht´s von der Kleinigkeit bis zum Besonderen. Entweder bekomm ich etwas von der Liste oder eben nicht. Sie ist also echt nur als Hilfestellung gedacht und stellt kein Muss dar. Weihnachten soll ja schließlich keinen Druck bedeuten und Geschenke sollen von Herzen kommen. Das ist das Wichtigste.

Dieses Jahr besteht die Wunschliste hauptsächlich aus Artikeln, die bei Miss Mole erhältlich. Das ist mir erst gar nicht so richtig ausgefallen aber plötzlich hatte ich das Gefühl, dass sich da irgendwas wiederholt. Kleider und Röcke kann Frau ja nie genug haben, oder? Damit fängt die Liste dann nämlich an. Beim "Dorothy"-Kleid konnte ich mich einfach nicht entscheiden, ob schwarz oder rot schöner ist. Was meint ihr? Es hat so entzückende kleine Herzknöpfe da könnte man doch auch ruhig beide im Schrank hängen haben.

Hier gehts zum Kleid

Hier gehts zum Kleid

Unifarbene Röcke sind ein unverzichtbarer Teil des Kleiderschranks einer Frau. Ich selbst hab so viele Tops und Blusen mit schönen Mustern, die man einfach nicht mit ebenfalls gemusterten Röcken kombinieren kann (oder eher sollte). Das sieht meiner Meinung nach sonst schnell nach Clown aus. Deshalb hab ich mir in den letzten Monaten schon einen roten und einen blauen Rock zugelegt. Aber da fehlt doch eindeutig noch ein grauer, meint ihr nicht? Zu Grau kann man ja nun wirklich alles kombinieren. Und so hat es auch "Mandy" auf die Wunschliste geschafft. Die Borte ist unglaublich entzückend!!!

Hier gehts zum Rock

Karomuster sind diesen Herbst/Winter absolut im Trend. "Iiiiihhh, ein Trend!" werdet ihr euch denken aber nur weil etwas Trend ist, muss man ja nicht gleich dagegen halten. Ja, wir alle schwimmen gern gegen den Strom aber ab und an bringt die Maschinerie namens Modeindrustrie uns auch sehr schöne Sachen. Wir sollten sie annehmen, sofern sie uns gefallen, und uns freuen. Ich persönlich finde Karomuster echt toll, egal ob sie nun nach Schottenrock oder Flanellhemd aussehen! Am liebsten hätte ich ein Flanellhemdkleid. Das wärs. Daher ist es kein Wunder, dass ich mich promt in ein Kleid und einen Rock verliebt habe. Trauriger Weise sind die beiden in meiner Größe derzeit ausverkauft. Vielleicht hab ich aber Glück und sie kommen vor Weihnachten nochmal rein.

Hier gehts zum Kleid

Hier gehts zum Rock

Neben all den schönen Kleidungsstücke müssen natürlich noch ein paar günstigere Teile auf die Liste. Das absolute Must-have eines jeden Pin-Up Girls, Vintageliebhabers oder Make-Up Junkies scheint ja der Lippenstift "Russian Red" von M.A.C. zu sein. Überall liest von davon und sogar Dita von Teese soll drauf schwören. Also wenn Dita ihn trägt, dann brauch ich ihn natürlich auch. Ist ja klar. Dazu kommt noch ein neuer Lockenstab. Ohne wäre ich echt aufgeschmissen und meiner ist nicht mehr unbedingt der neueste. Ich hab so langsam das Gefühl, dass er ordentlich an Leistung eingebüßt hat. Keine Ahnung ob das geht aber es scheint mir so. Deshalb könnte ich den Braun Satin Hair 7 echt gut gebrauchen. Neben diesen tollen Sachen stehen auf meiner Wunschliste noch diverse Nahtstrumpfhosen. Ich hab zwar schon schwarze mit schwarzer Naht aber ich hätte auch gern noch hautfarbene mit schwarzer Naht (Klassiker!!!) und mit hautfarbener Naht (alltagstauglich). Zudem hat sich noch ein sehr typisches Geschenk auf meine Liste geschlichen: Parfum! Mir fehlt noch der neueste Duft von Dita namens "Erotique". Ach ja... Weltfrieden wünsche ich mir natürlich auch. Ist doch klar.

Wow, würde ich all die Sache auf meiner Wunschliste bekommen, dann wäre ich ein echt reiches, glückliches Mädchen! Naja, mal schauen was am heiligen Abend passiert. Die Geschenke sollen im Endeffekt aber natürlich nicht im Vordergrund stehen. Am wichtigsten ist mir, dass ich zuerst ein schönes Essen mit meiner Mama und meinem Schatz habe und später mit einem guten Glas Rotwein in der Hand seine Nichten und Neffen beim Geschenke aufreißen beobachten kann.

Macht ihr denn auch Wunschlisten? Oder sind eure Lieben nicht so planlos wie meine? Was haltet ihr von meiner Auswahl? Möchtet ihr vielleicht auch gern eins der Teile geschenkt bekommen? Vielleicht habt euch ja eins schon selbst gegönnt oder wollt es noch tun?

Sonntag, 17. November 2013

Düsseldorf


Ihr Lieben, gestern war es soweit. Ein Treffen auf das ich mich schon seit ein paar Wochen gefreut habe stand an. Als ich sah, dass die liebe Missy auf Facebook und Twitter verkündete, dass sie für ein Wochenende in Düsseldorf sein würde, war ich sofort ziemlich aus dem Häuschen. Schließlich wohnt sie eigentlich etliche Stunden entfernt. Daher hatten wir bisher noch keine Gelegenheit uns zu treffen obwohl wir schon lange über unsere Blogs in Kontakt stehen und sie ja auch diejenige ist, die mir immer wieder mit meinem Design hilft. Um die Runde noch lustiger zu machen holten wir noch meine liebste Miss Twinkle mit ins Boot, mit der ich mich seit unserem ersten Treffen im August ganz wunderbar verstehe.
Eine Reise nach Düsseldorf ist für jemanden, der am ehesten eine Beziehung zu Köln hat, schon ein seltsames Unterfangen. Auch wenn ich immerhin eine ganze Stunde von der wunderbaren Domstadt entfernt wohne, so lernt man bei uns doch trotzdem schon früh für welche Stadt das Herz zu schlagen hat. Aber was tut man nicht alles um ein paar besondere Menschen kennen zu lernen. Außerdem muss ich wohl gestehen, dass es einen guten Grund gibt aus dem ich ich mit Sicherheit wieder nach Düsseldorf zurückkehren werden: Les Halles. Dieses Restaurant war ein Tipp einer guten Freundin und weil die Bilder auf der Homepage so nett waren, gings mit allen zusammen nach einem Treffen am Hauptbahnhof dorthin. Auf dem Weg habe ich dann mal wieder sowohl Orientierungssinn als auch echten Durchblick bewiesen aber dem Smartphone sei Dank haben wir das Restaurant dann doch noch gefunden. Drin angekommen brachen wir erstmal in Begeisterungsstürme aus. Kronleuchter, schummriges Licht, Artdeco-Tapeten... alles was das Herz begehrt. Mit unglaublich viel Glück erwischten wir den letzten Tisch, der nicht bereits reserviert war, und konnten so einen sehr lustigen Abend beginnen. Den Inhalt der Gespräche lasse ich an dieser Stelle vielleicht besser unter den Tisch fallen, weil es doch recht schwierig werden dürfte die Situationskomik rund um Sektenführer, Biker und Co zu erklären. Ich hatte auf jeden Fall einen ganz grandiosen Abend und habe zwischenzeitlich wohl glatt vergessen, dass ich mich in "Feindesland" befand.



Dress: Charles Vögele
Cardigan: H&M
Shoes: Deichmann
Headpiece: Killerkirsche.de
Jewelry: I think it was Six, but I´m not sure.
Bag: Cant´t remember the brand.

Samstag, 16. November 2013

Relaxing in the autumn sun


Neben dem bunten Laub ist die wunderschöne Sonne meine absoluter Favorit im Herbst. Dieses warme Licht trotz der kalten Temperaturen macht mich immer sehr glücklich. Diese tollen Tage muss man aus vollem Herzen genießen bevor Regen und Wolken einem wieder die Laune verderben. Heute werde ich aber nicht viel zum Genießen kommen, denn ich mache mich jetzt hübsch und fahre dann nach Düsseldorf um mich mit zwei ganz besonderen Menschen zu treffen.


Dress: Tara Starlet
Cardigan: C&A

Montag, 11. November 2013

Millinery


Inspiriert durch die Man trägt wieder Hut-Aktion auf dem Blog beswingtes Allerlei und die lieben Mädels aus der Vintage-Gruppe bei Kleiderkreisel, habe ich beschlossen, dass es Zeit wird meine geliebten Kopfbedeckungen mal wieder auszuführen. Ich hab schon so einige sehr hübsche und raffinierte Teile aus den Kategorien Hut, Hütchen, Headpiece und Fascinator aber ich trage sie einfach viel zu selten. Obwohl ich von mir behaupten kann ein gesundes Selbstbewusstsein zu haben, kommt man sich mit einer Kopfbedeckung doch schnell overdressed vor. Die guten Stücken sind aber viel zu schade um im Schrank zu verstauben, deshalb hab ich mir zu gleich zwei Gelegenheiten in den nächsten Wochen fest vorgenommen etwas aus meiner kleinen Sammlung zu tragen. Zum einen ist dies ein Treffen mit Miss Twinkle und Miss von Xtravaganz in Düsseldorf, auf das ich mich schon unglaublich freue, und zum andern wird das der Rock´n´Vintage sein. Die jeweiligen Outfits hängen schon zusammengestellt am Schrank. :) Zur Einstimmung hab ich heute mal ein paar Fotos mit meinen diversen Lieblingen aus den letzten ca. 1 1/2 Jahren rausgesucht.








Samstag, 9. November 2013

Vintage Hairstyling by Lauren Rennell


Ich werde ja immer mal wieder von meinen Leserchen um Frisurenturorials gebeten. Da ich es allerdings total kompliziert finde, jeden Schritt verständlich auf Fotos festzuhalten, gab es davon bisher noch nicht eben viele. Keine Sorge, ich gebe nicht auf und ihr werdet bestimmt irgendwann in hoffentlich nicht allzu ferner Zukunft noch ein tolles Tutorial von mir bekommen. Bis es soweit ist, zeige ich euch aber erstmal eine der wichtigsten Inspirationen für Frisuren im Stil der 30er-60er. Es handelt sich um das Buch "Vintage Hairstyling". Das gute Stück ist einigen unter euch wahrscheinlich bereits ein Begriff, denn es wird von vielen als eine Art Bibel für Retrofrisuren gehandelt. Neben grundsätzlichen Erläuterungen zu verschiedenen Lockenmethoden inkl. einiger ausführlicher Kapitel zu Pin Curls werden viele Frisuren Schritt für Schritt erklärt. Das Buch ist zwar in englisch aber das stellt meiner Meinung nach aufgrund der vielen, detaillierten Bilder kein Problem dar. Man muss allerdings ehrlich sagen, dass die Frisuren nicht immer einfach sind. Ohne Übung geht es nicht. Das Buch macht aus einem also nicht über Nacht einen Haarexperten, sorgt aber für viele neue Erkenntnisse und neue Herausforderungen. Erhältlich ist es unter anderem bei Rockabilly Rules.





Dienstag, 5. November 2013

Rock´n´Vintage Cologne


Ihr Lieben, heute hab ich eine kleine Ankündigung für euch. Zum fünften mal findet in Köln der Rock´n´Vintage statt. Bei dieser Veranstaltung wird ein Indoor-Flohmarkt mit gutem Rock´n`Roll und einer gemütlichen Kaffeeklatsch-Atmosphäre kombiniert. Klingt das nicht fein? Was kann es an einem Sonntagnachmittag schöneres geben als in einem gemütlichen Umfeld zwischen alten Schätzchen zu stöbern und nette Leute zu treffen? Präsentiert wird euch der ganze Spaß von Classy-Style.com. Ich hoffe sehr, dass ich es schaffe hin zu fahren und vielleicht treffe ich ja die ein oder andere von euch dort.



Montag, 4. November 2013

A little twist, a little wave


Ich hoffe ihr alle hattet ein schönes Wochenende. Nachdem wir den Feiertag hauptsächlich auf der Couch verbracht haben, sind mein Männe und ich am Samstag nach Bonn gefahren. Bevor es aber los gehen konnte, musste ich erst mal die ein oder andere Make-Up-Krise überwinde. Der Eyeliner wollte absolut nicht so wie ich gern wollte. Das hat mich total geschlaucht. Meine Laune war schon echt im Keller als ich mich an meine Frisur machte. Und siehe da: Die saß einfach wunderbar! Damit war der Tag gerettet.



Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...